Startseite

Unsignierte Treiber unter Windows 8 und 10 installieren

Windows verweigert das Laden alter Gerätetreiber, die nicht von Microsoft signiert sind. Im Gerätemenager erscheint dein Programmieradapter daher mit einem gelben Ausrufezeichen.

So stellt man in Windows ein, dass unsignierte Treiber doch installiert werden können:

Zuerst öffnest du eine Eingabeaufforderung (cmd) und gibst folgenden Befehl ein:
shutdown.exe /r /o /f /t 00

Der Rechner startet jetzt neu und öffnet dabei ein spezielles Optionsmenü. In diesem Menü musst du auf Problembehandlung und dann Erweiterte Optionen klicken.

Die Schaltfläche Starteinstellungen ist möglicherweise hinter dem Link "Weitere Optionen anzeigen" verborgen. Klicke auf Starteinstellungen und dann auf Neu starten.

Der Rechner startet jetzt wieder neu. Dabei bietet er eine Liste von Startoptionen an. Wähle die Option Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren.

Nun erlaubt Windows das Installieren von unsignierten Treibern - vernünftigerweise allerdings mit einer entsprechenden Sicherheitsabfrage. Diese Einstellung ist nur bis zum nächsten Neustart wirksam.

Vielen Dank an den Webmaster von code-bude.net für diese Anleitung.

libusb installieren

Der libusb Treiber wird von avrdude für alle Programmieradapter verwendet, die über USB (nicht virtuellem COM Port) angesteuert werden. Also alle, wo man bei avrdude den Parameter -P usb benutzt.

Auch einige andere Entwicklungstools nutzen diesen Treiber zuer Steuerung von USB Geräten.

Deaktiviere zuerst die Treibersignatur, wie oben beschrieben. Lade Dir dann libusb 1.2.6.0 runter und packe es aus. Nicht durch den Dateinamen irritieren lassen, das Paket enthält auch einen 64bit Treiber.

Stecke deinen Programmieradapter ein und starte danach das Programm libusb-win32-bin-1.2.6.0\bin\inf-wizard.exe mit der rechten Maustaste "als Administrator". Er erscheint eine Liste mit erkannten USB Geräten.

Wähle hier deinen Programmieradapter aus und folge dann den weiteren Anweisungen, um eine *.inf Datei zu erzeugen. Speichere sie in das Verzeichnis c:\windows ab.

Falls nun diese Installation fehlschlägt (tut sie bei mir immer), dann finde deinen USBasp im Gerätemenager. Er ist mit einem gelben Ausrufezeichen markiert.

Klicke da mit der rechten Maustaste drauf, dann auf "Treiber aktualisieren", dann auf "Auf dem Computer nach Software suchen". Er soll den Treiber im Verzeichnis c:\windows suchen (wo die *.inf Datei liegt). Nach einigen Sekunden erscheint eine rote Warnmeldung, dass der Treiber unsicher sei weil er nicht signiert ist. Installiere ihn trotzdem.

Das sollte es gewesen sein. Danach erscheint dein Programmieradapter in einer neuen Gruppe mit Namen "libusb-win32 devices" ohne gelbes Ausrufezeichen.

Falls das nicht klappt, suche mal nach der "Zadig" Software. Manche Leute berichten, dass diese geholfen hat.

Jungo Treiber installieren

Der Jungo Treiber wird vom alten AVR Studio 4.x benötigt und beim Setup mit installiert - allerdings erfolglos. Man erkennt dies an einem gelben Ausrufezeichen im Gerätemanager.

Wenn der Treiber richtig geladen wurde, sieht es so aus:

In der Gruppe "Jungo" erscheint ein Treiber mit dem Namen "Windriver", sowie je nach angestecktem Programmieradapter eventuell ein zweiter. In meinem Fall ist es der Eintrag mit dem Namen "AVRISP mkII".

Wenn der Treiber nicht geladen wurde, deaktiviere die Treibersignatur, wie oben beschrieben. Dann klicke mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Symbol mit dem gelben Ausrufezeichen. Es befindet sich möglicherweise nicht im Order "Jungo", sondern weiter oben.

Klicke auf "Treiber aktualisieren", dann auf "Auf dem Computer nach Software suchen". Er soll den Treiber im Verzeichnis c:\windows suchen. Nach einigen Sekunden erscheint eine rote Warnmeldung, dass der Treiber unsicher sei weil er nicht signiert ist. Installiere ihn trotzdem.

Danach erscheint der Treiber im Ordner "Jungo" ohne das gelbe Ausrufezeichen.