Gießmelder

RGB Leuchtdiode PLCC6

RGB Leuchtdiode PLCC4

Transistor

Einfacher Aufbau auf Pappkarton

Startseite

Gießmelder für Pflanzen

Hier zeige ich Dir eine kleine Schaltung zum Nachbauen: Der Gießmelder misst auf Knopfdruck den Feuchtigkeitsgehalt der Blumenerde und zeigt mit einer bunten LED an, ob die Pflanze gegossen werden soll.

Material

AnzahlBezeichnung
1Batterie CR2032
1Widerstand 2,2k Ohm 1/4 Watt
1Transistor BC337-40
1RGB LED in Bauform PLCC6 oder PLCC4 mit gemeinsamer Anode *)
2Verzinkte Metallstreifen ca. 1cm Breit und 6-10cm lang
1Pappkarton 4x7 cm
1Tesafilm

*) Leuchtdioden mit integriertem Treiber Chip (z.B. WS2812) sind nicht geeignet!

Aufbau

Über die Bauteile

Überprüfe deine Leuchtdiode mit der Batterie und zwei Stückchen Draht. Eventuell musst du eine abweichende Reihenfolge der Anschlüsse beim Zusammenbau berücksichtigen.

Achtung: Die Schaltung wird mit vertauschten Farben nicht funktionieren!

Löten

Löte den Transistor gemäß dem obigen Schaltplan an die rote und grüne LED an. Hierbei ist zu beachten, dass der Anschluss 1 mit dem Minus-Pol der roten LED und der Anschluss 3 mit dem Minus-Pol der grünen LED verbunden wird. Die blaue LED wird nicht benutzt.

Den mittleren Anschluss (2) des Transistors sollst du nach oben biegen. Löte dann den Widerstand und die beiden Metallstreifen an, die als Sensor dienen.

Vergiss nicht, den Anschluss 3 des Transistors mit dem rechten Anschluss des Widerstandes zu verbinden.

Kleben

Die Batterie wird mit dem Plus-Pol direkt auf den Draht gelegt und mit Tesafilm fest geklebt. In ihrer Mitte muss ein Streifen frei bleiben, damit man den Widerstand mit einem Finger gegen den Minus Pol der Batterie drücken kann. Wenn man den Finger weg nimmt, verliert der Widerstand seinen Kontakt zur Batterie.

Funktionsweise

Die feuchte Erde bildet zusammen mit dem Widerstand einen Spannungsteiler. Je feuchter die Erde ist, umso mehr Spannung erhält der Transistor. Ab 0,7 Volt schaltet er die rote LED ein.

Wenn die rote LED leuchtet, zieht sie die Ausgangsspannung der Batterie auf 2V herunter. Die grüne LED geht dann von selbst aus, weil sie mehr Spannung benötigt. Im Übergangsbereich leuchten beide Farben gleichzeitig mit halber Helligkeit, so dass sich ein schönes Orange ergibt.

Es wurde bewusst eine schwache Batterie ausgewählt, die gerade genug Strom für 1-2 LEDs liefern kann. Dadurch kann der sonst übliche Vorwiderstand entfallen.